Innenausbau

Innenausbau

Möchten Sie Ihren Besucherinnen und Besuchern ein eindrückliches Erlebnis bieten? Unser Team übernimmt Ihre Innenraumgestaltung - von der Szenographie über die Visualisierung bis zu Planung und Bau. Dabei finden unsere Ingenieure clevere Lösungen, die kostensparend zu realisieren sind und gleichzeitig zu einem qualitativ hochwertigen Ergebnis führen. Als Generalunternehmer setzen wir sowohl temporäre wie auch semi-permanente Ladenbauprojekte, Ausstellungen, Museumsbauten und Showrooms um.

Heidi Chocolat Flagship Store

 

360° Ansicht

Die Marke Heidi Chocolat ist zukünftig mit ihren Flagship Stores an bekannten Flaniermeilen Europas präsent. Für deren Neugestaltung und die erste Umsetzung in Wien durfte unser Team ein Ladenbau-Konzept kreieren. Das Design kombiniert die natürlichen Materialien Schweizer Holzchalets mit dem stilvollen Ambiente alpiner Luxushotels. Besondere Akzente setzen die grossen Holzbalken in Kombination mit modernen, anthrazitfarbenen Regalen und Verkaufsmöbeln. Die Keyvisuals der neuen Lancierungskampagne von Heidi Chocolat wurden als dreidimensionale Bergkulisse mit integrierter Beleuchtung umgesetzt. Projektleiter Heinz Auer freut sich über das Ergebnis: «Uns war wichtig mit wenigen ausgewählten Materialien zu arbeiten. So tauchen die Besucherinnen und Besucher der Heidi Chocolat Flagship Stores ins Ambiente eines stilvollen, Schweizer Holzchalets ein.»

Expomobilia - Heidi Shop
Expomobilia - Heidi Shop
Expomobilia - Heidi Shop

ABB Ability Customer Experience Center

Am Standort in Ladenburg und auf der globalen Kunden Konferenz in Houston hat ABB dieses Jahr sogenannte ACE, kurz für ABB AbilityTM Customer Experience Center, aufgebaut. In diesen Zentren bietet ABB für seinen Kunden Co-Creation Workshops an. Das Design und der digitale Content für die ACE stammt vom New Yorker Design Studio Local Projects. Basierend auf Zeichnungen und Gesprächen hat unser Team die verschiedenen Elemente der Experience Center entwickelt, gebaut und installiert. Highlight und Herzstück der Exponate ist dabei sicherlich der «Disruptor Table». Auf der Fläche einer Tischtennisplatte wurden 84 Monitore angebracht. Diese können im Dauerbetrieb via einer gleichzeitig hydraulischen sowie digitalen Steuerung auf und abfahren. Dabei bewegen sich die Monitore in einer Wellenform. «Besonders herausfordernd, aber gleichzeitig auch spannend war dabei, die Exponate in so kurzer Zeit von der Zeichnung in die Realität zu bringen,» so Projektleiter Heinz Auer.
ABB Competence Center Ladenburg
ABB Competence Center Ladenburg
ABB Competence Center Ladenburg
ABB Competence Center Ladenburg

BMW Brand Experience Center

Expomobilia wurde von der BMW (Schweiz) AG beauftragt eine weltweit einzigartige, kinetische Installation als Blickfang für das BMW Brand Experience Center in Dielsdorf (CH) zu erstellen. Als große Herausforderung galt die detailgetreue Umsetzung des Konzepts von Luxoom Medienprojekte GmbH. Zahlreiche beweglichen Elemente, Motoren und die Steuerung mussten auf kleinstem Raum äußerst präzise gebaut werden. Dabei hat Expomobilia auf Motoren und Einheiten zurückgegriffen, welche sonst in der Raumfahrt eingesetzt werden. Der ‘Pixel Curtain’, bestehend aus 36 Pixeln, wird von einer hochentwickelten Software per Handzeichen gesteuert. Die Entwicklung der Anlage hat mehrere Monate gedauert. Mechatronik, Software und Hardware wurden von Expomobilia als Generalunternehmer, entwickelt, gefertigt und installiert.

 

En Prison

 
Expomobilia | En Prison

Die in Zusammenarbeit mit dem Internationalen Rotkreuz- und Rothalbmondmuseum, dem Museum der Zusammenflüsse in Lyon und dem Deutschen Hygiene-Museum in Dresden produzierte Ausstellung “En Prison“, (im Gefängnis) ist eine Reflexion, die über die Mauern der Gefängniswelt hinausblickt und die Widersprüche unserer zeitgenössischen Gesellschaft aufzeigt.

Die Ausstellung wird derzeit bis August 2019 im Rotkreuzmuseum in Genf präsentiert. Mit ihrem zukunftsweisenden, unkonventionellen und avantgardistischen Design betrachtet die Ausstellung das Thema Inhaftierung aus allen Blickwinkeln - von Inhaftierung und Ausschluss über Haftbedingungen bis hin zu sozialer Reintegration und opfergerechter Justiz.

Expomobilia leitete die Raumgestaltung nach dem Konzept von Holzer Kobler Architekturen. Die Produktion der Ausbauten und Grafiken erfolgte in den hauseigenen Werkstätten. Die Aufgabe war die Ausbauten zu konstruieren sowie die Grafiken zu drucken und installieren. Als Wanderausstellung sind die Wände und Räume der Anlage modular aufgebaut, denn je nach Standort des Museums müssen die hergestellten Teile kompakt sein, um einfach installiert und an verschiedene Standorte geliefert werden zu können.

Expomobilia | En Prison
Expomobilia | En Prison
Expomobilia | En Prison
Expomobilia | En Prison
Expomobilia | En Prison
 

Die Märchenfabrik @ MEG

 
Expomobilia
Expomobilia
Expomobilia

Die Ausstellung “Die Märchenfabrik“ die von dem Ethnographischen Museum in Genf (MEG) als Auftraggeber und in Zusammenarbeit mit Holzer Kobler Architekuren realisiert worden ist, hat im Mai 2019 das Exponat eröffnet. Die MEG beleuchtet traditionelle Geschichten mit dieser Ausstellung "Die Märchenfabrik“. Acht Geschichten, die der Öffentlichkeit wenig oder unbekannt sind, werden in "Theatern der Phantasie" aufgeführt. Magische Laternen, Dioramas, Spiegel, optische Illusionen und Skalenwechsel erlauben es, in die Geschichte einzutauchen und sich von den Regeln der realen Welt zu befreien.

Expomobilia produzierte die Ausstellungswände und setzte den Innenausbau der Themenräume sowie der Vitrinen Einhausungen um. Gemeinsam mit Holzer and Kobler haben wir das Konzept realisiert, um die einzigartigen Versionen traditioneller Märchen zum Leben zu erwecken.

Expomobilia
Expomobilia
Expomobilia

TEILEN